Ein Brief zu Tihange und die Antwort von Belgiens König

Von: mgu
Letzte Aktualisierung:
9544371.jpg
Im belgischen Königshaus kommen Briefe an, in denen die Stilllegung der maroden Reaktoren Tihange 2 und Doel 3 gefordert wird. Einer dieser Briefe kommt aus Aachen.

Aachen. Das Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie hat dem belgischen König Philippe einen Brief geschrieben.

Darin bittet das Aktionsbündnis darum, dass die maroden Rissreaktoren Tihange 2 und Doel 3 nicht wieder angefahren werden. Die beiden belgischen Atomreaktoren, die nur 60 beziehungsweise 160 Kilometer von Aachen entfernt liegen, sind zurzeit abgeschaltet. Der Betreiber Electrabel würde sie aber gern im Dezember wieder ans Netz bringen.

Ein Sprecher des Königshauses teilte dem Aktionsbündnis mit, dass der König das Schreiben zur Kenntnis genommen habe. Wegen eines vollen Terminkalenders könne er sich aber um die Angelegenheit nicht kümmern.

Leserkommentare

Leserkommentare (5)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert