Düsseldorf - Düsseldorf behauptet sich als Modestadt

Düsseldorf behauptet sich als Modestadt

Von: Angela Delonge
Letzte Aktualisierung:
4904594.jpg
Modewoche der dritten Generation: Im lebendigen Ambiente der „Botschaft“ an der Düsseldorfer Cecilienallee findet jetzt zum zweiten Mal die Nachfolgemesse der CPD statt. Foto: Igedo
4898340.jpg
Schwärmt vom Standort Düsseldorf: Mirjam Dietz, Mitglied der Geschäftsleitung der Igedo Company.

Düsseldorf. Es gibt gute Nachrichten aus Düsseldorf: Die CDP lebt. Noch vor einem Jahr hätte das wohl niemand gedacht. Als die einst größte Modemesse der Welt im vergangenen Februar letztmalig auf dem Düsseldorfer Messegelände über die Bühne ging, sah es nicht unbedingt danach aus, dass die Erfolgsgeschichte der veranstaltenden Igedo Company weitergeschrieben werden könnte.

Die großen Shows finden längst bei der Berlin Fashion Week statt. Die CPD werde niemand vermissen, hieß es. Es ist anders gekommen, und das ist ein Glück für Düsseldorf und die deutsche Modebranche. Mit Fug und Recht darf man sagen: Die Stadt am Rhein hat sich als Modehauptstadt behauptet. Natürlich finden hier nicht die großen Modenschauen statt, auch Prominenz und Glamour hält sich in Düsseldorf in Grenzen. Aber was viel wichtiger ist: Hier werden nach wie vor die Geschäfte gemacht.

Mirjam Dietz, rechte Hand von Igedo-Gründer und Geschäftsführer Philipp Kronen, bringt es auf den Punkt: „Bei uns sitzen nicht die Stars und Sternchen in der ersten Reihe, sondern die Einkäufer der Boutiquen und Modehäuser“. „Die CPD war und ist eine Ordermesse“, sagt sie und benennt das Ende der zweimal pro Jahr stattfindenden Messe als Folge der veränderten Marktsituation in der Modebranche, die sich mit dem Auftauchen der großen internationalen Modeketten vollzogen habe. „Mit und mit hat dabei auch die CPD ihre Sogkraft verloren.“ Doch von der Traurigkeit, die vor einem Jahr noch herrschte, ist nun nichts mehr zu spüren.

Im Gegenteil: Es herrscht Aufbruchsstimmung. „Es macht wieder Spaß“, sagt die Modefachfrau. „Mit der Gründung der neuen Messe ‚The Gallery’ haben wir uns gut im Segment Avantgarde, Design und Accessoires positioniert“, sagt die Modefachfrau und verweist auf die positive Resonanz, die das neue Format am neuen Ort – im historischen 50er-Jahre-Bau des ehemaligen US-Konsulats an der Cecilienallee, genannt die „Botschaft“, – im vergangenen Sommer in der Branche gefunden hat. „Wir sind eine gute Ergänzung zur Fashion Show in Berlin“, sagt Mirjam Dietz, nach dem Motto: In Berlin wird geguckt, in Düsseldorf gekauft.

230 Aussteller tummeln sich seit Freitag bei „The Gallery“ auf den 5000 Quadratmetern der „Botschaft“, „damit sind wir am Limit“, sagt Dietz. Ein beachtlicher Erfolg, der allerdings nicht zu vergleichen ist mit der Modemesse, die die Igedo Company seit zehn Jahren in Moskau auf die Beine stellt: die CPM Ende Februar mit 1520 Ausstellern auf 60.000 Quadratmetern. Dietz: „Da haben wir die absolute Vormachtstellung.“ Ein großer Erfolg dort ist auch die Kindermodenmesse CPM Kids, die die Igedo Company in diesem Sommer als „The little Gallery“ (7. bis 9. Juli) erstmals nach Düsseldorf „importiert“ hat.

Dass die Düsseldorfer Modebranche jetzt mit ihren insgesamt vier Anfang Februar stattfindenden Modemessen („The Gallery“, „Premium Order“, „Supreme“, „Date“) wieder unter dem gemeinsamen Namen CPD firmiert, ist unter anderem dem Verein Fashion.net zu verdanken, zu dem sich alle Akteure inklusive der Stadt Düsseldorf zusammengeschlossen haben. Mit dem Namen, der auch nach dem Messe-Aus noch immer in aller Munde ist, soll der Modestandort nachhaltig gestärkt werden.

Mit der CPD ist Düsseldorf wieder da

Seit Freitag bis Dienstag findet in Düsseldorf die traditionelle Modewoche statt – wieder unter dem alten Namen CPD. In verschiedenen Showrooms werden Facheinkäufern die neuen Kollektionen der kommenden Herbst- und Wintermode präsentiert.

Den Auftakt macht bis zum 4. Februar „The Gallery Düsseldorf“, neues Messeformat der Igedo Fashion Company, im ehemaligen US-Konsulat an der Cecilienallee.

Im Rahmen der Modetage bietet das Fashion Net Education Center heute im Event-Zelt „Ulmer Höh“ von 11 bis 19 Uhr Vorträge, Diskussionen und Workshops an.

www.fashion-net-duesseldorf.de

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert