Düsseldorf - Düsseldorf baut beheiztes Zelt für Obdachlose auf

Düsseldorf baut beheiztes Zelt für Obdachlose auf

Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Angesichts der eisigen Temperaturen hat die Stadt Düsseldorf darauf hingewiesen, dass in der Landeshauptstadt niemand auf der Straße schlafen muss.

Es gebe genügend Aufenthalts- und Übernachtungsmöglichkeiten für Menschen ohne festes Zuhause, teilte die Stadt am Mittwoch mit.

In Tagesstätten und Notübernachtungsstellen stünden mindestens 120 Betten zur Verfügung. Darüber hinaus stellte die Stadt am Mittwoch in Altstadtnähe ein winterfestes Zelt mit zehn Schlafplätzen auf, das vom Deutschen Roten Kreuz und einem Mitarbeiter aus der Wohnungslosenhilfe betreut wird.

Die beheizte Unterkunft, in der auch warmer Tee angeboten wird, ist den Angaben zufolge von 19 Uhr abends bis 9 Uhr morgens geöffnet. Auch Hunde dürfen dort mit hineingenommen werden.

„Mit dem Zelt als Notunterkunft wollen wir auch eine Brücke bauen. Damit wollen wir diese hilfsbedürftigen Menschen an eine der festen Einrichtungen für Obdachlose vermitteln.

Viele trauen sich nämlich nicht dorthin. Bei uns soll aber deswegen keiner erfrieren”, sagte Oberbürgermeister Dirk Elbers (CDU).

Nach Schätzungen der Kommune leben in Düsseldorf etwa 150 bis 200 Menschen ganzjährig auf der Straße.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert