Dürener (25) aus rechter Szene in Haft

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Aachen/Düren. Ein 25-Jähriger aus der rechten Szene sitzt wegen gefährlicher Körperverletzung in Haft.

Der Mann aus Düren habe im Sommer zusammen mit einer Gruppe einen Passanten in Aachen verfolgt und attackiert, den sie der linken Szene zugerechnet hatten, bestätigte die Staatsanwaltschaft Aachen am Mittwoch eine Meldung des WDR. Nach der Identifizierung vor wenigen Tagen sei der Mann festgenommen worden.

Der Mann sei zuvor mehrfach mit der neonazistischen Kameradschaft Aachener Land in Erscheinung getreten. „Er ist verschiedentlich mit rechten Umtrieben aufgefallen”, sagte Oberstaatsanwalt Robert Deller. Ob der Festgenommene zu den führenden Köpfen zähle, könne er nicht sagen.

Das Opfer sei vor seinen Verfolgern in ein gerade anhaltendes Auto geflüchtet. Die Gruppe habe in die Lüftungsschlitze des Autos Reizgas gesprüht. Als der Fahrer die Fenster herunterließ, habe sie noch mehr Reizgas reingesprüht und auf das Opfer eingeschlagen. Die Gruppe habe den Fahrer am Wegfahren gehindert. Später habe der Fahrer flüchten können.

Die Homepage wurde aktualisiert