Düren - Düren stellt NRW-Hitzerekord auf

Düren stellt NRW-Hitzerekord auf

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
rursee
In der Region suchten zahlreiche Menschen - wie hier am Rursee - Abkühlung im Wasser. Foto: psm

Düren. Die Stadt Düren hat am Samstag den Hitzerekord für Nordrhein-Westfalen geschafft. Mit 35,8 Grad war es zwischen Aachen und Köln geringfügig wärmer als etwas weiter nördlich in Erkelenz mit 35,3 Grad. Am angenehmsten im Land war es nach Angaben von Meteomedia Bochum in Winterberg im Sauerland mit 26 Grad.

Heiße Sahara-Luft hatte die Höchstwerte hochgetrieben. Und mit ihr lief sich NRW am Samstag erst warm - der Jahresrekord wurde für Sonntag erwartet. Wolfgang Reiff vom Deutschen Wetterdienst in Essen rechnet mit Werten bis zu 38 Grad.

Der absolute Temperatur-Rekord für NRW ist aber vermutlich nicht in Gefahr. Der liegt bei 40,1 Grad aus dem Jahr 2003, gemessen in Weilerswist im Kreis Euskirchen.

Erfrischung am Sonntagabend war nicht in Sicht. Reiff sagt nur vereinzelte Hitzegewitter für den Nordosten Nordrhein-Westfalens in Richtung Niedersachsen voraus. Anfang der Woche rechnet der Wetterexperte nur mit einer leichten Abkühlung. An der Wetterlage werde sich nur wenig ändern.

Die Homepage wurde aktualisiert