Alsdorf/Herzogenrath - Drogen und Diebstahl, Betrug und Beleidigung: Vier Verhaftungen

Drogen und Diebstahl, Betrug und Beleidigung: Vier Verhaftungen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Polizei Auto Polizeiauto Polizeiwagen Blaulicht Polizist Streifenwagen Foto: Colourbox
Vier Verhaftungen nahmen Beamte der Bundespolizei am Dienstag vor. Symbolfoto: Colourbox

Alsdorf/Herzogenrath. Gleich vier mit Haftbefehl gesuchte Personen gingen Aachener Beamten der Bundespolizei am Dienstag ins Netz. Die Liste ihrer Straftaten umfasst Drogenbesitz, Betrug, Diebstahl und Beleidigung.

Zunächst stoppte die Polizei zwei Männer im Alter von 34 und 35-Jahren in der Nähe von Alsdorf. Ein Drogenspürhund der Landespolizei spürte bei der Kontrolle ihres Wagens 40 Gramm Amphetamin auf.

Der Fahrer wurde mit einem Haftbefehl gesucht, da er gegen Bewährungsauflagen des Amtsgerichts Aachen verstoßen hatte. Außerdem konnte er bei der Kontrolle keinen Führerschein vorweisen. Nun muss der Mann eine einjährige Haftstrafe absitzen.

Auch gegen den Beifahrer lag ein Haftbefehl des Amtsgerichts Geilenkirchen vor - allerdings wegen Betruges. Nach Angaben der Polizei konnte er die zu vollstreckende Geldstrafe von über 1000 Euro nicht zahlen und muss nun Freiheitsstrafe von 57 Tagen verbüßen. Die weiteren Ermittlungen in Sachen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden von der Kriminalpolizei Aachen übernommen.

Zu zwei weiteren Festnahmen kam es an den Grenzen zu den Niederlanden und Belgien. In einem Fernreisebus aus Belgien befand sich ein 20-Jähriger, der von der Staatsanwaltschaft Ravensburg wegen Diebstahls gesucht wurde. Er konnte seinen Vollstreckungshaftbefehl durch Zahlung einer Geldstrafe abwenden und seine Reise fortsetzen.

Im letzten Fall wurde ein 55-Jähriger in Herzogenrath verhaftet. Wegen Beleidigung bestand auch gegen ihn ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Aachen. Er wurde nach seiner Festnahme in die zuständige Justizvollzugsanstalt gebracht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert