Drogen in der Schule: Hanfplantage im Keller entdeckt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Cannabis
Regelmäßig entdeckt die niederländische Polizei im Grenzgebiet illegal angebaute Cannabispflanzen - nun im Keller einer Sportschule. Symbolfoto: dpa Foto: Symbolbild dpa

Heerlen. Eine illegale Plantage mit rund 1000 Cannabispflanzen hat jetzt die niederländische Polizei in Heerlen entdeckt - ausgerechnet im Keller einer Sportschule.

Wie die Stadt Heerlen auf ihrer Webseite berichtet, wurden die Beamten auf einen anonymen Hinweis hin tätig. Im Kellerraum unter der Schule für Thai-Kampfkunst fanden sich drei abgeteilte Bereiche mit jeweils rund 300 Pflanzen, dazu Flaschen mit Düngemitteln.

Der Strom für die Plantage wurde offenbar illegal angezapft, auch der Gaszähler wurde manipuliert. Wer hinter dem Rauschgiftanbau steckt, ist noch unbekannt. Als die Polizei das Gebäude betrat, waren die Räume leer.

Es war nicht der einzige Polizeieinsatz gegen illegalen Drogenanbau im niederländischen Grenzgebiet. Wie niederländische Medien berichten, sind auch in einer Wohnung in Heerlen 300 Cannabispflanzen im Keller gefunden worden. Im Schlafzimmer fand man zusätzlich 240 Behälter, die jedoch leer waren.

Später stellte sich heraus, dass die Bewohner in der Nacht zuvor überfallen worden waren und es sich deshalb lediglich um leere Behälter gehandelt hätte. Die Plantagenbesitzer wurden mit vorgehaltener Waffe von der Polizei abgeführt.


Der niederländische TV- und Radiosender L1 gibt an, dass in Heerlen in den vergangenen sechs Monaten fast 1600 Cannabispflanzen und 2000 Stecklinge in Beschlag genommen wurden. Die Plantagen befanden sich in Häusern in verschiedenen Wohngebieten. In allen Fällen wurde illegal Strom angezapft.


Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert