Dreiste Masche: Angebliche Microsoft-Mitarbeiter wollen Geld

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Telefon Betrug Hotline Handy Foto: Fredrik von Erichsen/dpa
Ein angeblicher Microsoft-Mitarbeiter versucht derzeit, in Ostbelgien Computernutzer übers Ohr zu hauen. Symbolbild: Fredrik von Erichsen/dpa

Eupen. Ob ein Virus oder ein Update, dass unbedingt auf dem Computer installiert werden muss: Mehrere solcher angeblicher Service-Anrufe des Softwareherstellers Microsoft haben Menschen aus Eupen erhalten. Die ostbelgische Polizei warnte am Mittwoch vor solchen Anrufen.

Am anderen Ende der Leitung sitzte ein Betrüger, der sich als Microsoftmitarbeiter ausgebe. Der Mann fordere seine Opfer auf, ihm die Zugriffsdaten für ihren Computer zu senden, damit er das Problem beheben könne.

„Danach werden die Opfer aufgefordert für die geleistete Arbeit eine Rechnung via Visa oder Western Union zu begleichen“, erklärte der Sprecher der Polizeizone Weser-Göhl, Eric Hellebrandt. Die Polizei warnt ausdrücklich davor, auf diese Betrugsmasche hereinzufallen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert