Drei Lkw an Unfall auf der A3 beteiligt

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Bonn. Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 3 vor dem Kreuz Bonn/Siegburg sind am Montagmorgen zwei Lkw-Fahrer verletzt worden. Der Unfall brachte auch eine in den Wehen liegende Frau in Bedrängnis.

Nach Angaben der Polizei hatte der Fahrer eines Lkws verkehrsbedingt bremsen müssen. Ein dahinter fahrender 58 Jahre alter Mann aus Österreich konnte seinen Sattelzug nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Er fuhr auf den ersten Lkw auf und verletzte sich dabei leicht.

Auch der Fahrer eines Muldenkippers erkannte die Gefahrenstelle zu spät und fuhr ungebremst in die Unfallstelle. Er wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und konnte erst nach fast zwei Stunden aus dem völlig deformierten Führerhaus befreit werden. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der durch den Unfall entstandene kilometerlange Stau hatte besonders für eine hochschwangere Frau Folgen. Statt der geplanten Fahrt ins Krankenhaus mit eigenem Pkw musste sie wegen der unmittelbar bevorstehenden Geburt mit einem Rettungswagen aus dem Stau geholt werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert