Drei Autobahntunnel beschädigt: Halter nach zwei Monaten ermittelt

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Vor zwei Monaten hatte ein zu hoher Lastwagen drei Tunnel der A44 in Düsseldorf schwer beschädigt - jetzt ist der Halter des davongebrausten Lkw ermittelt.

Der Gesamtschaden von rund 350.000 Euro könne bei einer Spedition aus Litauen geltend gemacht werden, teilte die Düsseldorfer Polizei am Freitag mit.

Zwar hatte es nach dem Vorfall am 2. Juni Hinweise zum Kennzeichen gegeben, doch das Herkunftsland blieb zunächst unklar. Letztlich gelang der Treffer über eine Anfrage bei den litauischen Behörden. „Die strafrechtlichen Ermittlungen im Ausland zum eigentlichen Fahrer des Unfallwagens dauern noch an”, hieß es.

Allein der Schaden an den Tunneln beläuft sich auf 200.000 Euro. Durch herabhängende und umherliegende Teile entstanden außerdem an fast 50 Fahrzeugen Schäden von 150.000 Euro.

Die Homepage wurde aktualisiert