Düsseldorf - Digitaler Zugfunk fällt aus: Bahnverkehr in NRW gestört

FuPa Freisteller Logo

Digitaler Zugfunk fällt aus: Bahnverkehr in NRW gestört

Letzte Aktualisierung:
Bahn
Eine Zugmaschine der Deutschen Bahn. Foto: ddp

Düsseldorf. Der Ausfall des digitalen Zugfunks hat in Nordrhein-Westfalen am Donnerstag landesweit zu Verspätungen im Bahnverkehr geführt.

Mehrere tausend Züge seien betroffen gewesen, sagte ein Bahnsprecher in Düsseldorf. Reisende hätten deswegen fünf bis zehn Minuten warten müssen. Eine Computerstörung hatte den Ausfall in der Nacht zum Donnerstag verursacht.

Die Streckeninformationen, die der Lokführer sonst auf dem Bildschirm im Führerstand erhält, wurden ihm an den Bahnhöfen per Hand gereicht. „Die muss er eben erst einmal durchblättern”, sagte der Sprecher. Sicherheitshalber wurde während des Ausfalls für den Fernverkehr die Höchstgeschwindigkeit auf Tempo 160, für den Nahverkehr auf Tempo 120 herabgesetzt.

Die Computerstörung konnte bereits in der Nacht behoben behoben worden. Das Zugfunksystem lief am Nachmittag wieder an.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert