Deutscher Reisebus brennt auf E40 vollständig aus

Von: mgu
Letzte Aktualisierung:
Feuerwehr Feuer Brand Flammen Symbol Symbolbild Löscharbeiten
Der Reisebus ist vollständig ausgebrannt, übrig blieb nur ein verkohltes Wrack. Symbolbild: dpa

Battice. Am Sonntagnachmittag ist ein deutscher Reisebus zwischen Lüttich und Eupen komplett ausgebrannt. Die 58 Reisenden konnten den Bus verlassen, bevor der Bus brannte. Die Ursache für den Brand war am Montag noch unklar.

„Der Motor hat bei laufender fahrt begonnen zu brennen“, sagte Sascha Willms, Geschäftsführer des betroffenen Busunternehmens. Der Bus war auf dem Weg vom Pariser Disneyland zurück nach Köln.

Im Bus seien deshalb auch viele Kinder gewesen. Die Reisenden kamen überwiegend aus dem Kölner Raum, teilweise aber auch aus Duisburg. Das Busunternehmen habe sie in einem Ersatzbus abgeholt und nach Hause gebracht.

„Wir sind traurig und schockiert, aber zugleich froh, dass niemandem etwas passiert ist“, sagte Willms gegenüber unserer Zeitung. Aufgrund des Brandes und des dadurch entstanden Rauches hatte die Autobahn in Fahrtrichtung Eupen zeitweise komplett gesperrt werden müssen. Auf der E40 war es zu kilometerlangen Staus gekommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert