Der Bischof unterbricht seinen Urlaub

Von: Claudia Schweda
Letzte Aktualisierung:
müllebild2
Im Aachener Rathaus: Ein Kondolenzbuch zum Tod des ehemaligen Dompropstes Hans Müllejans. Foto: Krömer

Aachen. Bischof Heinrich Mussinghoff wird wegen der Trauerfeierlichkeiten für Hans Müllejans seinen Urlaub unterbrechen. Das teilte Bistumssprecher Josef Heinrichs am Donnerstag mit.

Die Exequien für den ehemaligen Dompropst werden am kommenden Freitag, 14. August, 9.30 Uhr, im Aachener Dom im Rahmen eines von Bischof Mussinghoff zelebrierten Pontifikalamtes gehalten. Hans Müllejans war am Mittwoch im Alter von 80 Jahren in Stolberg-Venwegen gestorben.

Das Bistum geht davon aus, dass viele Menschen Müllejans auf seinem letzten Weg begleiten möchten: „Der Dom wird an diesem Tag für all´ die Besucher, die kommen werden, wohl zu klein sein”, sagte Heinrichs. Deswegen werde die Eucharistiefeier per Lautsprecher in den Kreuzgang und gegebenenfalls auf den Vorplatz des Doms übertragen.

Anschließend ist die Beisetzung in der Domherrengruft. Das, erklärte Heinrichs, geschehe durch eine Platte im Boden des Kreuzgangs, die zu diesem Zweck geöffnet werde. Nach der Beisetzung bestehe Gelegenheit zur Begegnung im Quadrum und in der Domsingschule.

Am Samstagabend wird der Leichnam Müllejans´ nach Angaben des Bistums in den Dom überführt. Dort soll er ab 19.30 Uhr in der Nikolauskapelle aufgebahrt werden. Angesichts der hochsommerlichen Temperaturen werde das im geschlossenen Sarg geschehen.

Der Dom, der üblicherweise um 19 Uhr geschlossen wird, wird deswegen am Samstag länger geöffnet sein, damit die Menschen im Bistum Aachen von dem Mann Abschied nehmen können, den der frühere NRW-Ministerpräsident Johannes Rau einen „begnadeten Bettler” für die Wiederherstellung und Erhaltung des Aachener Doms genannt hatte.

Die Totenwache für den ehemaligen Dompropst wird kommenden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag jeweils um 19 Uhr im Dom gehalten. Auch an diesen Tagen bleibt der Dom länger geöffnet. Das Kondolenzbuch des Domkapitels liegt ab Samstag in der Nikolauskapelle des Doms neben dem Aufgebahrten.

Die Stadt Aachen hat bereits am Donnerstagmittag ein Kondolenzbuch im Rathaus ausgelegt. Hans Müllejans war seit 2002 „aufgrund seiner herausragenden Verdienste” Ehrenbürger der Stadt. Aachen verliere mit ihm eine ihrer ganz großen Persönlichkeiten, teilte Oberbürgermeister Jürgen Linden am Donnerstag mit.

Er selbst trauere um „einen guten Freund und wichtigen Wegbegleiter. Ich werde sein sympathisches Lächeln, seine zurückhaltende Art, seine Bescheidenheit und Freundlichkeit, vor allem seinen Rat vermissen.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert