CHIO-Brücke an der Krefelder Straße kann gebaut werden

Letzte Aktualisierung:
tivoli_brücke_bu
Freuen sich, dass die Tivoli-Brücke endlich kommt: (v.l.) ALRV-Geschäftsführer Frank Kempermann, OB Marcel Philipp, ALRV-Präsident Klaus Pavel, Bauderzernentin Gisela Nacken und Günter Helten. Foto: Harald Krömer

Aachen. Grünes Licht aus der Aachener Stadtverwaltung: Die Ausschreibung zum Bau der Brücke am neuen Tivoli an der Krefelder Straße ist abgeschlossen; jetzt kann der Auftrag erteilt werden.

Zur Erinnerung: Die erste Ausschreibung zur geplanten Fußgängerbrücke am Tivoli war im Dezember des vergangenen Jahres aufgehoben worden, nachdem bekannt wurde, dass zum wiederholten Mal mit Kostensteigerungen gerechnet werden musste.

Die Verwaltung hatte seinerzeit befürchtet, die bisher geplante Brückenkonstruktion, die auch die Funktion eines repräsentativen Eingangstors von der Krefelder Straße in die Stadt hinein übernehmen sollte, aus Kostengründen nicht weiter verfolgen zu können. Da das Land Nordrhein-Westfalen dann aber Fördermittel bereit stellte und auch der Aachen-Laurensberger Rennverein in die Finanzierung einstieg, konnte das Projekt dann doch umgesetzt und ausgeschrieben werden.

Die neue Ausschreibung ist am Donnerstag erfolgreich abgeschlossen worden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert