Erftstadt - Cannabisplantage in Erftstadt entdeckt

Cannabisplantage in Erftstadt entdeckt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Cannabis
Die Polizeibeamten stellten 456 Cannabispflanzen in einem Haus in Erftstadt-Erp sicher. Foto: Polizei

Erftstadt. In einem Wohnhaus in Erftstadt im Rhein-Erft-Kreis hat die Polizei eine Cannabisplantage entdeckt. Die Beamten stellten 456 Cannabispflanzen und weitere 223 Töpfe mit Erdreich sicher, deren Inhalt bereits geerntet war.

Ermittlungen führten die Beamten des zuständigen Kriminalkommissariats zu einem 48-Jährigen Mann aus Köln. Mit einem richterlichen Durchsuchungsbeschluss durchsuchten sie am 28. November sein Haus in Erftstadt-Erp. Dort fanden sie zwei als Plantagen genutzte Räume.

Der 48-Jährige zog die Pflanzen professionell auf und hatte einige bereits geerntet. In dem Haus in Erp und bei einer anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung in Köln stellten die Beamten zudem über acht Kilogramm bereits geerntetes Marihuana, über 400 Gramm Haschisch und eine vierstellige Bargeldmenge sicher. Den Täter nahmen sie vorläufig fest. Das Ermittlungsverfahren dauert an.

Leserkommentare

Leserkommentare (19)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert