Brutaler Überfall: Männer wollen Chihuahua rauben

Von: cs
Letzte Aktualisierung:
Chihuahua
Die Männer versuchten, den Chihuahua der Frau zu rauben. Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Bergheim/Erkelenz. Zwei Männer haben am Montagabend versucht, einer 38-Jährigen in Bergheim bei einem Spaziergang ihren Chihuahua zu rauben. Als die Frau sich weigerte, ihren Hund herauszugeben, wurde sie von den Angreifern massiv attackiert und verletzt.

Nach Angaben der Polizei schubsten die Männer die Frau zu Boden, schlugen sie, traten auf sie ein und entrissen ihr die Hundeleine. Doch der Hund war längst entwischt: Während des Angriffs hatte die 38-Jährige ihren Hund von der Leine gelassen, so dass er weit genug weglaufen konnte. Die Männer flüchteten ohne Beute. Die verletzte Frau rief ihren Hund zurück und alarmierte die Polizei.

Der Vorfall in Bergheim ist bereits der zweite Fall innerhalb weniger Wochen, bei dem es Diebe auf einen Hund dieser Rasse abgesehen haben. Ende März, am Ostermontag, war in Erkelenz einem 76-Jährigen ein Chihuahua gestohlen worden, den er an der Leine hatte.

Die Täter flohen mit dem Hund, der bis heute nicht wieder aufgetaucht ist, auf einem Motorrad. Dieser Fall nahm eine besonders tragische Wendung, weil der 76-Jährige wenige Tage später von einer Fahrradtour nicht wieder heimkehrte und schließlich tot aufgefunden wurde.

Die Fälle von Chihuahua-Diebstählen können nach Angaben einer Heinsberger Züchterin kaum einen wirtschaftlichen Hintergrund haben. Die Rasse sei zwar seit Jahren stark nachgefragt, sagte Janet Kernbach-Krämer, aber genau das habe in den vergangenen fünf Jahren viele sogenannte Vermehrer auf den Plan gerufen, die unter fragwürdigen Bedingungen für massenhaften Nachwuchs bei der kleinen Rasse sorgten.

Deswegen gebe es im Internet reichlich Tiere für wenig Geld. „Ob diese Tiere artgerecht gezüchtet und gehalten werden und ob sie gesund sind, scheint die Käufer nicht zu interessieren“, sagte die Züchterin.

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 21 in Bergheim in Verbindung zu setzen, unter der Telefonnummer 02233520.

Leserkommentare

Leserkommentare (15)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert