Düren - Brutale Messerattacke: Polizei nimmt 19-Jährigen fest

Brutale Messerattacke: Polizei nimmt 19-Jährigen fest

Von: cl
Letzte Aktualisierung:

Düren. Die Veröffentlichung eines Phantombilds führte zum Erfolg: Im Zusammenhang mit der brutalen Messerattacke auf eine 31-jährige Dürenerin vor neun Tagen auf der Ursulinenstraße hat die Polizei einen 19-jährigen Dürener festgenommen.

Wie Oberstaatsanwalt Robert Deller am Mittwoch mitteilte, hat der 19-Jährige die Tat bereits gestanden. Über den genauen Tathergang und das Motiv könne er derzeit aber noch keine Auskünfte geben, sagte Deller.

DZ-Informationen, nach denen die 31-Jährige Zufallsopfer eines bisher unbescholtenen jungen Manns aus intaktem Elternhaus wurde, bestätigte Deller. Nicht aber, dass eine intensive Beschäftigung mit „Killerspielen” am Computer eine Rolle bei der Tat gespielt haben könnte.

Anfang dieser Woche hatten Polizei und Staatsanwaltschaft ein Phantombild des Täters veröffentlicht, der die 31-jährige Dürenerin am 26. Juli um kurz vor 23 Uhr auf offener Straße niedergestochen hatte. Es dauerte nicht lange, bis sich bei der Polizei ein Dürener mit der entscheidenden Information über den mutmaßlichen Täter meldete.

In der Wohnung des Verdächtigen fanden die Ermittler das Messer, mit dem der Täter seinem Opfer lebensgefährliche Verletzungen beigebracht hatte, und die Kleidung, die er zum Tatzeitpunkt getragen hatte.

Das Leben der 31-Jährigen, die mehrere Stichverletzungen im Oberkörper erlitt, war in einer Notoperation gerettet worden. Ihr Zustand ist seither stabil.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert