Aachen - Brücke wird montiert: Sperrungen im Kreuz Aachen

Brücke wird montiert: Sperrungen im Kreuz Aachen

Letzte Aktualisierung:
kreuz aachen
Im Zuge des Anschlusses der Behelfsbrücke an den Fahrverkehr im Aachener Kreuz kommt es am Wochenende zu Behinderungen. Grafik: Landesbetrieb Straßenbau

Aachen. Am kommenden Samstag ist rund ums Aachener Kreuz mit Staus zu rechnen: Der Landesbetrieb Straßenbau montiert eine Behelfsbrücke über den Autobahnen 4 und 544. Dazu werden laut straßen.nrw ab fünf Uhr morgens die Hauptfahrbahnen der A544 im Bereich der Hauptbrücke gesperrt und der Verkehr über die parallel verlaufenden Fahrbahnen geführt.

Gleichzeitig wird die Süd-West-Schleife von Düsseldorf in Richtung Köln gesperrt.

Ab 15 Uhr setzt ein Mobilkran die drei Brückenelemente ein. Ab 16 Uhr wird die A 4 mit Hilfe der Polizei in Fahrtrichtung Aachen/Niederlande für eine halbe Stunde gesperrt. Um 16.30 Uhr wird die A 4 dann in Fahrtrichtung Köln ebenfalls für eine halbe Stunde gesperrt.

Um die Sperrung zu umfahren, besteht für den Verkehr in Fahrtrichtung Aachen/Niederlande die Möglichkeit, bei der Anschlussstelle Broichweiden zu wenden. Der Verkehr in Richtung Köln kann bei der Anschlussstelle Aachen-Brand wenden. Die Sperrung der A544 wird bis Mittwoch (10. November) 12 Uhr andauern.

Hintergrund der Arbeiten ist der Umbau des Autobahnkreuzes Aachen. Die Hauptbrücke wird in zwei Bauabschnitten neu errichtet. Zuerst wird die östliche Hälfte der Brücke erneuert. In dieser Zeit wird der Verkehr in beide Richtungen über die Fahrspuren des westlichen Brückenteils geführt. Die zusätzliche Entlastungsbrücke wird den Verkehr von Köln in Richtung Belgien aufnehmen.

Eine Spezialfirma für Fertigbrücken liefert und montiert die 120 Tonnen schwere und 69 Meter lange Behelfsbrücke. Während der Einhubarbeiten der drei Elemente ist laut Landesbetrieb eine kurzfristige Sperrung der betroffenen Fahrbahnen unvermeidlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert