Brief mit weißem Pulver sorgt für Aufregung in Köln

Von: dapd-nrw
Letzte Aktualisierung:

Köln. Ein Brief mit verdächtigem Inhalt hat in Köln zu einem Einsatz von Feuerwehr und Polizei geführt.

Der Brief an das gemeinsame Büro des Bundestagsabgeordneten Martin Dörmann und des Landtagsabgeordneten Jochen Ott (beide SPD) hatte unter anderem ein weißes Pulver enthalten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Nach ersten Untersuchungen war am Abend noch unklar, ob von der Substanz in dem Umschlag eine Gesundheitsgefahr ausgeht. Der Stoff wurde zur Analyse in ein Speziallabor gebracht.

Kurz nach Mittag hatte ein Mitarbeiter des Abgeordnetenbüros im Stadtteil Porz die Polizei gerufen. Als ein Polizist den Umschlag öffnete, kam das Pulver zum Vorschein.

Wegen der möglichen Gefahr wurde die Kleidung aller Personen sichergestellt, die mit der Substanz in Berührung gekommen sein könnten.

Ein möglicherweise kontaminierter Streifenwagen sowie die Büroräume werden laut Polizei nicht mehr genutzt, bis das Untersuchungsergebnis vorliegt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert