Quiz Freisteller Bend Autoscooter

Bistum plant Etat mit Plus von 11,4 Millionen

Von: iba
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Der Diözesan-Kirchensteuerrat hat das Budget des Bistums Aachen für 2012 verabschiedet. Einnahmen von 265,2 Millionen Euro stehen Ausgaben von 253,8 Millionen Euro gegenüber - daraus ergibt sich ein geplanter Überschuss von 11,4 Millionen Euro.

Generalvikar Manfred von Holtum betont, dass die Kirchensteuer mit erwarteten rund 192 Millionen Euro weiterhin die wichtigste Finanzierungsquelle für die Aufgaben des Bistums und der Kirchengemeinden bleibe.

Im Budget 2012 mache dies einen Anteil von 73 Prozent der Erlöse aus. Mittel- und langfristig sei jedoch mit einem Rückgang der Kirchensteuer zu rechnen, meint von Holtum. Dies sei zurückzuführen auf den demografischen Wandel und die sinkende Katholikenzahl.

Zur Finanzierung der kirchlichen Arbeitslosenprojekte im Bistum Aachen werden nach Beratung im Diözesan-Kirchensteuerrat in diesem Jahr 500.000 Euro zusätzlich in das Budget eingestellt. Die Förderung von Arbeitsloseninitiativen sein ein wichtiger pastoraler Schwerpunkt der Diözese, heißt es.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.