Aachen - Bistum erwartet Minus bei Kirchensteuern

Bistum erwartet Minus bei Kirchensteuern

Von: iba
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Der Diözesan-Kirchensteuerrat im Bistums Aachen erwartet 2010 wegen der schwierigen wirtschaftlichen Gesamtsituation rund 15 Prozent weniger Kirchensteuern als 2009 - mit knapp 181 Millionen Euro 29,6 Millionen Euro weniger als 2008.

Der Rat wählte Sonja Billmann (Herzogenrath) und Thomas Müller (Düren) zu Vize-Vorsitzenden. Generalvikar Manfred von Holtum ist Vorsitzender.

Zudem dabei: Christoph Bückers (Region Krefeld), Hermann-Josef Schmitz (Kempen-Viersen), Dr. Christof Wellens, (Mönchengladbach), Heinz Nießen (Heinsberg), Prof. Heinrich Köhne (Aachen-Stadt), Karl-Josef Begaß (Aachen-Land), Rainer Breinig (Eifel), Regionaldekan Ulrich Clancett, Pfarrer Hubert Leuchter (Diözesanpriesterrat), Alfons Bäumer (Diözesanpastoralrat), Finanzdirektor Joachim Eich und Justitiar Karl Dyckmans.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert