Bischof zeichnet soziales Unternehmen aus

Von: kna
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Aachens Bischof Heinrich Mussinghoff will im kommenden Jahr ein besonders soziales Unternehmen ehren.

Mit dem Preis „ausgezeichnet” solle im Januar eine Firma aus der Wirtschaftsregion Aachen bedacht werden, die sich für eine berufliche Weiterbildung gering qualifizierter Arbeitnehmer einsetze, teilte die Diözese in Aachen mit.

Bewerbungen seien bis 30. September möglich. Die Verleihung ist für den 28. Januar vorgesehen. Der Preis besteht aus einem Kunstwerk und einer Urkunde.

Der Preis „ausgezeichnet” wird seit 2003 alle zwei Jahre für besonders soziales unternehmerisches Engagement verliehen.

Er wird zusammen mit einem „Großen Runden Tisch”, einer Initiative des Bischofs mit Unternehmerverbänden, Kammern der Agentur für Arbeit, Gewerkschaften und der evangelischen Kirche, vergeben.

Geehrt wurde bisher besonderer Einsatz für die Integration von Behinderten sowie von langzeitarbeitslosen ausländischen Mitbürgern. 2007 wurde das Aachener Unternehmen gypsilon geehrt, weil es sich nach Ansicht der Jury in besonderer Weise für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf einsetzt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert