Bis zu 13 Jahre Haft für „Sauerland-Terroristen” gefordert

Von: ddp-nrw
Letzte Aktualisierung:
Sauerland Prozess
Der Angeklagte Fritz Gelowicz steht in Düsseldorf im sogenannten Sauerland-Prozess hinter einer Glaswand. Foto: dpa

Düsseldorf. Die Terroristen der islamistischen Sauerland-Gruppe sollen nach dem Willen der Bundesanwaltschaft bis zu 13 Jahre hinter Gitter. Chef-Ankläger Volker Brinkmann beantragte am Donnerstag am Düsseldorfer Oberlandesgericht die höchste Strafe mit 13 Jahren Haft für Daniel Schneider, zwölfeinhalb Jahre für Fritz Gelowicz und elfeinhalb Jahre für Adem Yilmaz.

Der Angeklagte Atilla Selek soll als Unterstützer der Terrorvereinigung für fünfeinhalb Jahre ins Gefängnis.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert