Beziehungsstreit endet tödlich

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Handschellen Symbol dpa
Der Tatverdächtige konnte schnell gefasst werden. Symbolbild: dpa

Frechen. Tragisches Ende eines Beziehungsstreits: Ein 51-Jähriger, der seine Nachbarin vor ihrem Ex-Freund beschützen wollte, wurde am Freitagabend im rheinischen Frechen bei der Streitigkeit ermordet.

Der 34-jährige Tatverdächtige wurde in der Nacht verhaftet. Er war gegen 21.20 Uhr vor der Wohnung seiner 31-jährigen Ex-Freundin aufgetaucht und randalierte dort. Polizisten erteilten ihm einen Platzverweis, der er vorerst befolgte.

Rund eine Stunde später kam er zurück zur Wohnung. Als seine Ex-Freundin ihn bemerkte, schrie sie vom Balkon aus um Hilfe. Ihr Nachbar hörte sie und eilte zur Wohnung. Dabei kam es zum Streit zwischen den Männern. Dabei erlitt der 51-Jährige schwere Kopfverletzungen, denen er vor Ort erlag.

Der Täter flüchtete vorerst und wurde dann um 1.15 Uhr beim Verlassen einer Straßenbahn festgenommen. Die Ermittlungen der Mordkommission wurden aufgenommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert