Betrunkener Gleiswanderer verursacht Notbremsung

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Ein betrunkener Gleiswanderer hat am frühen Samstagmorgen einen Zug im Düsseldorfer Bahnhof zu einer Notbremsung gezwungen.

Bei der Einfahrt des Zuges war der 23-Jährige plötzlich auf dem Gleis erschienen, wie die Bundespolizei Düsseldorf am Sonntag mitteilte.

Der Düsseldorfer ignorierte Warnpfiffe des Lokführers. Der Zug kam zwei Meter vor dem Mann zum Stehen.

Ein Alkoholtest ergab einen Promillewert von 3,11. Die Beamten fesselten den Betrunkenen auf dem Weg zur Wache, nachdem er um sich geschlagen hatte.

Die Bundespolizei ermittelt unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Die Homepage wurde aktualisiert