Betrunkener Geisterfahrer verursacht Unfall: Mann in Lebensgefahr

Letzte Aktualisierung:
Geisterfahrer
Ein zerstörter Pkw und ein umgekippter Lastwagen liegen am Sonntagmorgen auf der Autobahn 59 bei Königswinter nahe Bonn. Ein Geisterfahrer hatte den Unfall verursacht. Foto: dpa

Troisdorf. Ein betrunkener Geisterfahrer hat am frühen Sonntagmorgen auf der Autobahn 59 bei Königswinter nahe Bonn einen schweren Unfall verursacht. Ein Autofahrer erlitt dabei lebensgefährliche, ein Lastwagenfahrer schwere Verletzungen, teilte die Kölner Polizei mit.

Der 25-Jährige, bei dem ein Atemalkoholwert von 1,76 Promille gemessen wurde, war in Königswinter-Oberdollendorf falsch aufgefahren.

Wenig später prallte er mit einem Auto zusammen, dessen 46 Jahre alter Fahrer gerade überholte. Beim Versuch, dem Entgegenkommenden auszuweichen, schleuderte der 46-Jährige in einen anderen Wagen und wurde später lebensgefährlich verletzt aus seinem Wrack geborgen.

Der Geisterfahrer touchierte bei der Karambolage einen Lastwagen, der gegen die Leitplanke prallte und umstürzte. Der Fahrer (43) erlitt schwere Verletzungen.

Der betrunkene Unfallfahrer war mit dem Auto seines Vaters unterwegs. Er selbst erlitt leichte Verletzungen und kam in ein Krankenhaus, wo auch eine Blutprobe entnommen wurde. Die Autobahn 59 blieb nach dem Unglück mehrere Stunden gesperrt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert