Bonn - Bergung der Eimer mit explosiven Chemikalien in Bonn beendet

Bergung der Eimer mit explosiven Chemikalien in Bonn beendet

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
pestizid bonn
Explosiver Fund: Während der Bergung der gefährlichen Kanister mussten Anwohner ihre Häuser verlassen. Foto: Volker Lannert/dpa
bonn pestizid
Explosiver Fund: Während der Bergung der gefährlichen Kanister mussten Anwohner ihre Häuser verlassen. Foto: Volker Lannert/dpa
pestizid bonn
Explosiver Fund: Während der Bergung der gefährlichen Kanister mussten Anwohner ihre Häuser verlassen. Foto: Volker Lannert/dpa
explosives pestizid
Explosiver Fund: Während der Bergung der gefährlichen Kanister mussten Anwohner ihre Häuser verlassen. Foto: Volker Lannert/dpa

Bonn. Die mehrtägige Bergung einer hochexplosiven Chemikalie aus einem Schuppen in Bonn ist abgeschlossen. Am Donnerstag wurden die letzten beiden Eimer mit einem vermutlich 80 Jahre alten Pflanzenschutzmittel mit einem Kran herausgehoben. In explosionssicheren Transportbehältern wurden sie anschließend zu einer Spezialverbrennungsfirma nach Niedersachsen gefahren, wie ein Stadtsprecher sagte.

Während der Bergung hatten 39 Anwohner in der direkten Nachbarschaft ihre Wohnungen verlassen müssen. Es waren die letzten beiden der insgesamt vier Metalleimer mit der Chemikalie. Der Eigentümer des Hauses hatte sie am Montag vergangene Woche in einem Schuppen entdeckt.

Bereits am Dienstag waren die beiden anderen Eimer entsorgt worden. Ihre Bergung war deutlich langwieriger und gefährlicher. Im Laufe der Jahre hatte sich durch Korrosion eine hochexplosive Mischung entwickelt. Um die Eimer zu leeren, waren sie stundenlang mit Wasser besprüht worden. Das Wasser war anschließend aufgefangen und entsorgt worden.

Die Homepage wurde aktualisiert