Belgischer König wollte Holland erobern

Von: reg
Letzte Aktualisierung:

Brüssel. Der belgische König Leopold II (1835-1909) wollte offenbar die Niederlande überfallen und an Belgien angliedern. Das wurde laut „De Limburger” jetzt durch Dokumente aus dem Königlichen Hausarchiv in Brüssel bekannt, die der flämische Journalist und Historiker Chris Clerckx fand.

Leopold habe Belgien nach dem Unabhängigkeitskrieg als amputiertes Land angesehen. Als junger Prinz hatte er deshalb, hinter dem Rücken seines Vaters, Leopold I, einen Plan für eine militärische Offensive ausarbeiten lassen und Spione ins Nachbarland geschickt.

Er wollte die Niederlande offenbar binnen weniger Tage einnehmen, „damit die Nachricht vom Angriff zeitgleich mit der Nachricht von der Kapitulation kommt”, schrieb Leopold.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert