Belgien will Gefängniszellen in Niederlanden mieten

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Brüssel. Die belgische Regierung will in den Niederlanden Gefängniszellen für 300 Häftlinge mieten.

Damit soll auf die Überbelegung der heimischen Kapazitäten reagiert werden, sagte der Leiter des belgischen Strafvollzugs, Hans Meurisse, am Dienstag in Gent. Mitte dieses Jahres werden bereits 10.600 Häftlinge erwartet, obwohl es im Land nur 8384 Zellenplätze gibt.

Die Überbelegung führe zu „Instabilität”, sagte Meurisse. Sollten die juristischen Fragen im Zusammenhang mit der Anmietung von Gefängniskapazität im Nachbarland zufriedenstellend geklärt werden, so sei später sogar die „Auslagerung” von bis zu 500 Häftlingen in die Niederlande möglich.

Nach Angaben von Meurisse sind nur 52 Prozent der Häftlinge belgische Staatsbürger: In Belgien säßen Menschen aus 120 Nationen ein.

Die Homepage wurde aktualisiert