BDKJ will bessere Welt in 72 Stunden

Von: chc
Letzte Aktualisierung:
stundenbu
Schirmherren der Aktion „72 Stunden - Uns schickt der Himmel”: Bischof Heinrich Mussinghoff und der Oberbürgermeister von Aachen Jürgen Linden.

Aachen. Das Ziel ist ambitioniert: Sie wollen die Welt ein bisschen besser machen. Und das in 72 Stunden. Sie, das sind die Kinder und Jugendlichen aus 14 Bistümern in ganz Deutschland, die sich am Projekt „72 Stunden - Uns schickt der Himmel” beteiligen.

Der Bund Deutscher Katholischer Jugend (BDKJ), Träger der großen Sozialaktion, die vom 7. bis zum 10. Mai laufen wird, rechnet damit, dass insgesamt 100.000 Heranwachsende mitmachen. Auch das ist ambitioniert.

Deswegen braucht es Unterstützung. In Aachen kommt sie von Bischof Heinrich Mussinghoff und Oberbürgermeister Jürgen Linden. Sie teilen sich die örtliche Schirmherrschaft. Am Dienstag enthüllten sie eine große Digitaluhr, die die verbleibende Zeit bis zum Start der Aktion herunterzählt. Dann verzierten sie noch eine einige Sandbrötchen, die sie in der Innenstadt verteilten. „Wer immer noch glaubt, die Jugend von heute könne nichts, wolle nichts, mache nichts, kann sich am 7. Mai vom Gegenteil überzeugen”, sagte Mussinghoff.

Die teilnehmenden Jugendlichen stellen sich für 72 Stunden in den Dienst einer sozialen Sache. Wofür sie die Zeit investieren, bleibt ihnen überlassen. Eigene Projektideen sind willkommen. Wer gern mitmachen möchte, aber nicht weiß wie, dem helfen die Veranstalter mit Vorschlägen.

Für Spontane gibt es auch die Möglichkeit, sich am 7. Mai mit einer Aufgabe überraschen zu lassen. Sollten tatsächlich 100.000 an der Aktion teilnehmen, könnten rund 2500 Projekte in 7,2 Millionen Arbeitsstunden verwirklicht werden. Die Anmeldung zur Aktion läuft ausschließlich über das Internet. Telefonische Auskünfte erteilt Peter Maxein unter 0241/44630.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert