Baustellen: Verkehr in Verlautenheide bricht zusammen

Von: Stephan Mohne
Letzte Aktualisierung:
Blechlawine in Verlautenheide:
Blechlawine in Verlautenheide: Unter anderem dort kam es gestern wegen einer Vollsperrung der Kreisstraße 30 im Gewerbegebiet Aachener Kreuz zum großen Verkehrschaos. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Über zu wenig Verkehr muss man sich in Verlautenheide und Haaren wahrlich nicht „beklagen”. Nervtötende Staus sind in beiden Ortsteilen an der Tagesordnung. Was sich am Dienstag allerdings dort abspielte, spottet jeder Beschreibung.

Insbesondere morgens im Berufsverkehr ging rein gar nichts mehr. Zwischen Stolberg und Würselen staute sich das Blech auf mehreren Kilometern, und auch in Haaren bis zum Kaninsberg musste man einige Geduld mitbringen. Warum es aber plötzlich zu diesem Chaos kam, war zunächst gar nicht so einfach zu klären. Die Lösung hatte letztlich zwei Komponenten.

So versuchten viele Autofahrer das Nadelöhr auf der Autobahn 4 zwischen Kreuz Aachen und den Niederlanden zu umfahren - so, wie die dringende Empfehlung der Behörden zuvor gelautet hatte. Schließlich ist die extrem frequentierte A 4 wegen Bauarbeiten nur mit einer Spur je Richtung ausgestattet. Zum anderen aber war insbesondere in Verlautenheide die Blechlawine einer „Tagesbaustelle” geschuldet. Ihretwegen war die Kreisstraße 30 im Gewerbegebiet Aachener Kreuz voll gesperrt. Der gesamte Verkehr musste nun über die ohnehin zu Berufsverkehrszeiten überlastete Kreuzung am Kaninsberg.

Die Kreuzung verkraftete dementsprechend den zusätzlichen Fahrzeugstrom nicht, der Verkehr brach zusammen. Später nahm die Polizei das Heft des Handelns in die Hand. Die Ampel an der Kreuzung wurde abgeschaltet, Polizeibeamte regelten über längere Zeit den Verkehr. Heute soll der Spuk der Ankündigung nach wieder vorbei sein - die Vollsperrung auf der K 30 soll spätestens heute um 7 Uhr passé sein. Zu Behinderungen kann es aber auch weiterhin kommen, denn gebaut wird dort noch bis Freitag.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert