Bonn - Baukran kippt auf Bonner Hauptbahnhof und legt Innenstadt lahm

Baukran kippt auf Bonner Hauptbahnhof und legt Innenstadt lahm

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Baukran Bonn
Der mobile Baukran war am Samstag auf das Dach des Bonner Hauptbahnhofs gestürzt. Foto: Matthias Kehrein/dpa

Bonn. Ein Baukran ist in Bonn auf den Hauptbahnhof gestürzt und hat Teile der Innenstadt stundenlang lahmgelegt. Verletzt wurde bei dem Unfall am Samstag niemand. Im Zugverkehr kam es zu keinen größeren Beeinträchtigungen.

Weil der Kran allerdings die Oberleitung der Straßenbahn heruntergerissen hatte, konnten Straßenbahnen und Busse den Hauptbahnhof stundenlang nicht anfahren. Der Zentrale Omnibusbahnhof blieb bis zum Sonntagmorgen gesperrt.

Der mobile Kran war auf einer Baustelle direkt am Hauptbahnhof im Einsatz. Dort wird gerade ein altes Gebäude abgerissen, um Platz für ein Einkaufszentrum zu schaffen. Weshalb der Kran dann mitten im Einkaufstrubel am Samstag in Richtung des Bahnhofsgebäudes umstürzte, war zunächst unklar. Der Ausleger prallte auf das Dach des Hauptbahnhofs und riss auch die Stromleitungen der Straßenbahn mit. Verletzte habe es mit viel Glück nicht gegeben, sagte ein Polizeisprecher.

Am Samstagabend hatten Spezialisten drei weitere Kräne zu der Baustelle geholt, um mit ihrer Hilfe den umgestürzten Kran wieder aufzurichten. Einsatzkräfte der Feuerwehr halfen und entfernten Teile des Bahnhofsdachs, um den Kran freizubekommen. Während der gut 15-minütigen Bergung wurden der Hauptbahnhof und einige angrenzende Gebäude evakuiert.

Noch in der Nacht zum Sonntag hätten Techniker auf rund 500 Metern die Stromleitungen für die Straßenbahn erneuert, sagte ein Sprecher der Stadtwerke. Auch im Zugverkehr gab es nach Angaben einer Bahn-Sprecherin keine Einschränkungen mehr. Wie hoch der Sachschaden am beschädigten Bahnhofsgebäude ist, soll in den nächsten Tagen ein Gutachter ermitteln.

Die Homepage wurde aktualisiert