Bande nach Überfällen auf Gebrauchtwagenkäufer festgenommen

Von: ddp-nrw
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Nach mehreren Überfällen auf Gebrauchtwagen-Käufer hat die Polizei in Düsseldorf eine vierköpfige Bande festgenommen. Die Männer im Alter zwischen 16 und 31 Jahren wurden am Wochenende auf frischer Tat ertappt, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Zwei Fälle hätten sie inzwischen gestanden. Laut Ermittlungen hatte die Bande zunächst Anfang Januar einen Gebrauchtwagen-Käufer aus Nürnberg nach Düsseldorf gelockt. Der Mann hatte sich auf eine Internet-Annonce gemeldet, um einen angeblich angebotenen Wagen für 7500 Euro zu kaufen. Am vereinbarten Treffpunkt in Düsseldorf wurde er überfallen, zu Boden geschlagen und beraubt.

Ähnlich erging es Mitte Januar einem Mann aus Braunschweig. Dieser war mit 9500 Euro nach Düsseldorf gekommen, um hier einen Pkw zu kaufen. Auch er wurde hinterrücks zusammengeschlagen und beraubt.

Daraufhin seien die Ermittlungen intensiviert worden, sagte Polizeisprecher Markus Niesczery. Den Beamten sei aufgefallen, dass in einer weiteren Internet-Annonce wie in den vorherigen Fällen das Wort „schwarz” falsch geschrieben worden sei. Dies habe die Ermittler letztlich auf die Spur der Männer gebracht. Man habe einen Kauf vereinbart, am Treffpunkt sei die Bande dann mit Hilfe von Spezialeinsatzkräften überwältigt worden.

Alle vier Beschuldigten sitzen in Untersuchungshaft. Die Polizei schließt nicht aus, dass die Männer noch für weitere Überfälle auf Gebrauchtwagenkäufer in ganz NRW verantwortlich sein könnten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert