Eupen - Bäcker bangen um ihren berühmten Reisfladen

Bäcker bangen um ihren berühmten Reisfladen

Von: red
Letzte Aktualisierung:
12340511.jpg
Bislang schwören viele Bäcker auf den Einsatz von frischer Milch direkt vom Bauernhof. Foto: Krömer

Eupen. Die Bäcker in Ostbelgien bangen um ihren berühmten Reisfladen. Die Föderale Agentur für Lebensmittelsicherheit wolle sie aus Hygienegründen zwingen, ausschließlich pasteurisierte Milch für die Herstellung des Reisfladens zu verwenden, sagte der Präsident ihres Berufsverbandes, Rudy Wertz, im Belgischen Rundfunk.

Bislang schwören viele Bäcker auf den Einsatz von frischer Milch direkt vom Bauernhof. Würde man auf diese traditionelle Herstellung mit Rohmilch verzichten, sagte Wertz, bestehe die Gefahr, dass der Reisfladen als eine der Topspezialitäten verschwinde.

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert