Babymorde in Geleen: Verdächtige freigelassen

Von: fel
Letzte Aktualisierung:

Geleen. Ein Gericht in Maastricht hat am Freitag eine 41-jährige Frau aus Geleen aus Untersuchungshaft entlassen.

Die Frau war des Mordes an mindestens drei neugeborenen Babys verdächtigt worden und saß seit Ende August in Untersuchungshaft.

Der Anwalt der Frau sagte, das Gericht habe keine Begründung mehr gesehen, die Frau weiter des Mordes zu verdächtigen, und deshalb den Haftbefehl aufgehoben.

Die Maastrichter Staatsanwaltschaft weigerte sich am Donnerstag, die Freilassung zu kommentieren. Man wolle die schriftliche Begründung des Gerichts abwarten und dann entscheiden, ob man Berufung gegen die Entscheidung des Gerichts einlegen wird, hieß es.

Die Polizei hatte Anfang September die sterblichen Überreste von drei Neugeborenen im Geräteschuppen und im Garten des Hauses der Frau gefunden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert