Awacs-Maschine abgesackt: 17 Verletzte

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. Sieben Mitglieder einer 17-köpfigen Awacs-Besatzung sind am Donnerstag während des Fluges verletzt worden.

Auf dem Rückflug vom türkischen Konya, einer vorgelagerten Basis des Nato-Verbandes, war das Awacs-Flugzeug im deutschen Luftraum von einem gewaltigen Luftloch überrascht worden. Durch das plötzliche Absacken der Maschine verletzten sich die Besatzungmitglieder zumeist am Kopf. Es seien keine schweren Verletzungen zu beklagen, teilte der Nato-Verband auf Anfrage mit.

Das Flugzeug konnte im Anschluss problemlos auf der Geilenkirchener Nato-Basis landen. Die Verletzten wurden auf dem Flugplatz ärztlich versorgt. Drei mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert