Aachen - Autobahnkreuz Aachen: Letzte Brückenteile werden montiert

Autobahnkreuz Aachen: Letzte Brückenteile werden montiert

Von: red
Letzte Aktualisierung:
autobahnkreuz aachen 2
Am Wochenende von Freitag, 10. August, 14 Uhr bis Samstag, 11. August, 14 Uhr, wird der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen die letzen Fertigteile der zentralen Brücke im Autobahnkreuz Aachen auflegen. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Am Wochenende von Freitag, 10. August, 14 Uhr bis Samstag, 11. August, 14 Uhr, wird der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen die letzen Fertigteile der zentralen Brücke im Autobahnkreuz Aachen auflegen.

Dazu wird ab Freitag, 14 Uhr, die A544 in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Der Verkehr wird direkt im Kreuz über die Parallelfahrbahnen der A4 umgeleitet. Ab Freitagabend, 22 Uhr, werden die beiden nördlichen Schleifen, von Belgien (A44) in Richtung Aachen/Niederlande und Aachen Europaplatz (A4/A544) sowie von Köln (A4) in Richtung Belgien (A44) nicht befahrbar sein.

Das Wenden im Kreuz ist nicht möglich. Umleitungen sind ausgeschildert und Ortskundige werden gebeten, das Kreuz zu meiden oder weiträumig zu umfahren.

Autofahrer von Köln in Richtung Belgien sollten ab der Anschlussstelle Eschweiler-West (A4) die L238/L240 bis zur Anschlussstelle Alsdorf (A44) nutzen. Der Verkehr aus Belgien (A44) kommend in Richtung Niederlande wird bis zur Anschlussstelle Broichweiden weitergeleitet und kann dort wenden.

Verkehrsteilnehmer aus Köln (A4) kommend in Richtung Belgien (A44) werden ebenfalls über die Anschlussstelle Broichweiden (A44) geleitet.Das Auflegen der Fertigteile beginn voraussichtlich gegen 1 Uhr und wird nach circa acht Stunden abgeschlossen.

Mit dem Auflegen dieser Brückenteile werden die letzten Schritte für den Umbau im Bereich der Zentralbrücke eingeleitet. Im Anschluss werden die restlichen Betonierarbeiten am Brückenüberbau ausgeführt und die Anbindungen an die vorhandenen Fahrbahnen der A44 abschließend mit dem Einbau der Asphaltschichten hergestellt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert