Ausstellung zum 70. Geburtstag der Aachener Zeitung

Von: xen
Letzte Aktualisierung:
11879661.jpg
„Immer noch ein Familienunternehmen“: Chefredakteur Bernd Mathieu (im Vordergrund) am Sonntag am Stand der Aachener Zeitung auf der Euregio-Wirtschaftsschau. Zum 70. Geburtstag der AZ wurde mit 70 Lesern angestoßen. Foto: Andreas Herrmann

Aachen. Spiralblock und Bleistift sind noch geblieben. Doch Steno und Schreibmaschine haben wie so vieles andere längst ausgedient. Am Stand der Aachener Zeitung auf der Euregio-Wirtschaftsschau ist diese Vergangenheit ebenso wie Gegenwart und Zukunft zu finden, denn dort wird 70. Geburtstag gefeiert.

Am 6. März 1946 erschien die erste Ausgabe zum Preis von 20 Pfennig. Zusammen mit 70 Lesern wurde am Sonntagmorgen angestoßen.

Dass sich in den vergangenen 70 Jahren einiges getan hat, ist schon an den 70 ausgestellten Titelseiten zu erkennen. Doch nicht nur daran ist zu sehen, dass die Aachener Zeitung immer wieder „Pionierarbeit leistet“, wie Chefredakteur Bernd Mathieu nicht ohne Stolz von vielen Projekten berichtete, die in Aachen angestoßen wurden.

Das sei auch deswegen möglich, weil die Familien der ersten Verleger Dr. Josef Hofmann, Jakob Schmitz, Johannes Ernst und Dr. Albert Maas bis heute mitverantwortlich für die AZ zeichneten. „Es ist immer noch ein Familienunternehmen“, sagte Mathieu.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert