Architekturpreis: Neubau der Deutschen Universität der RWTH Aachen im Oman

Von: red
Letzte Aktualisierung:
14311807.jpg
Unter den zehn Gewinnern ist auch die gerade fertig gestellte Konferenz- und Ausstellungshalle der German University of Technology. Foto: Höhler und Partner/Eymard Estanislao

Region. Einmal im Jahr vergibt die weltweite Vereinigung von Architekten, die World Architecture Community, Preise für besondere Architekturprojekte in aller Welt. Mehr als 30 Projekte aus 17 Ländern und vier Kontinenten standen in diesem Jahr auf der Shortlist. Unter den zehn Gewinnern ist auch die gerade fertig gestellte Konferenz- und Ausstellungshalle der German University of Technology (Gutech) in Muskat, der Privatuniversität der RWTH Aachen im Oman.

Mit dem 4000 Quadratmeter großen Gebäude wurde eine moderne Version des traditionellen arabischen Maschrabyya-Stils geschaffen, bei dem Gitter zu geometrischen Mustern zusammengefügt werden. Der Entwurf stammt vom Aachener Architekturbüro Höhler und Partner und dessen Partnerbüro im Oman, AlSalmy. Im Gebäude soll die Verbindung zwischen der Geschichte der islamischen Wissenschaft und aktueller Lehre und Forschung dokumentiert werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert