Aachen - Arabische Schönheiten in der Soers prächtig präsentiert

Radarfallen Bltzen Freisteller

Arabische Schönheiten in der Soers prächtig präsentiert

Von: ust
Letzte Aktualisierung:
13099117.jpg
Feine Züge: Araberpferde sind eine Augenweide. In Aachen wurden sie beim „All Nations Cup“ prächtig in Szene gesetzt. Foto: Meyer-Roeger

Aachen. Eine Mischung aus Emotionen, Prestige, Geld, Genuss und Liebe zum arabischen Pferd war das, was der „All Nations Cup“ am Wochenende in der Aachener Soers bot. Für den außenstehenden Besucher war die Stimmung bestechend, in der die edlen Vierbeiner getrennt nach Alter und Geschlecht den jeweiligen Jurys präsentiert wurden.

„Handlers“ verstehen es, die Pferde unter hysterischen Rufen und Applaus aus dem Publikum auf den Punkt genau zu inszenieren, damit die Richter ihr Auftreten und Aussehen mit Höchstnoten bewerten.

Rund um die Arena verteilt standen extrem angespannte Züchter, denen die Schweißperlen übers Gesicht liefen. „Am Samstag hat ein befreundeter Scheich aus Katar bei mir fünf Minuten lang ein kleines Gewitter abgelassen, nachdem sein Pferd nicht ganz so gut bewertet worden war. Und der hat schon Weltchampions gezüchtet“, sagte Mit-Organisator Nils Ismer. Trotzdem erschien der Scheich am Sonntag, dem Höhepunkt der Veranstaltung, wieder in gewohnt guter Stimmung.

„Die Resonanz der Veranstaltung gibt uns Recht“, sagte Mitorganisator Karl-Heinz Stöckle. Die Lichtshow, zum ersten Mal im Einsatz, fanden die Veranstalter einer Zuchtschau aus Dubai so faszinierend, dass sie direkt mit den Machern ins Gespräch kamen. Den Aachener Organisatoren gelang es prächtig, die Schau, die primär Züchter und zuchtwillige Anhänger des arabischen Pferdes anspricht, auch für ein breiteres Publikum zu öffnen.

Auch Dank zwei arabischen Gestüten kamen bei einer Spendenaktion insgesamt rund 64.000 Euro für wohltätige Zwecke im Raum Aachen zusammen.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert