Aquensien und Raritäten aus der Region

Letzte Aktualisierung:
6635326.jpg
Regionale „Schätze“: Umfangreich ist die Auswahl an regionalen Büchern und Heimatbelegen.

Aachen. Einer der herausragenden Schwerpunkte der Veranstaltung sind Aquensien, neuere, ältere und alte Bücher zum Thema Aachen also, und Bücher über die gesamte Region, die Sammlerherzen höher schlagen lassen. Die Städteregion ist dabei ebenso vielfältig mit aktuellen und alten Druckwerken vertreten wie die Eifel, das deutschsprachige Ostbelgien und die benachbarten Niederlande. Auch nicht zu kurz kommen Werke aus dem Düren/Jülicher oder Heinsberger und Erkelenzer Raum.

Einige wenige „Highlights“, die auf dem Büchermarkt angeboten werden, seien erwähnt: Eine Rarität ersten Ranges ist der an sich nicht so seltene Bildband „4000 Jahre Aachen – Schicksal, Verfassung, Wirtschaft, Kultur“ von Will Hermanns aus dem Jahre 1939. Das vorliegende Exemplar allerdings ist eine einzigartige Rarität, ein Unikat: Es ist versehen mit einer eigenhändigen Widmung in Tinte von Will Hermanns aus dem Jahre 1939 für den Aachener Historiker, Archivar und Bibliothekar Prof. Dr. Albert Huyskens.

Ein ansehnliches Kontingent für Öcher-Platt-Freunde liegt ebenfalls bereit. Unter den „Schnäppchen“ befindet sich auch die Auswahl auf dem Foto unten, die eher willkürlich getroffen wurde und lediglich einen winzigen Ausschnitt dessen darstellt, was auf vielen Metern Ausstellungsfläche zu haben sein wird.

Immer noch gesucht, und in mehreren, original-verpackten Exemplaren zu haben ist Ernst Günther Grimmes Werk „Aachener Goldschmiedekunst im Mittelalter“ (1957). Diverse Reprints aus den 1970er Jahren der gesuchten Beschreibungen von Christian Quix sind ebenso zu finden.

Es würde den Rahmen an dieser Stelle sprengen, weitere Einzeltitel zu nennen, sind es doch Hunderte Werke mit regionalem Inhalt, die zur Verfügung stehen. Am besten: kommen, stöbern, kaufen und damit „Menschen helfen Menschen“ unterstützen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert