The Shallows Kino Freisteller

Aquazoo-Sanierung deutlich teurer als geplant

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
6487245.jpg
Der Publikumsmagnet Aquazoo in Düsseldorf bleibt zwei Jahre länger geschlossen als geplant. Foto: Archiv/dpa

Düsseldorf. Die Sanierung des Aquazoos und Löbbecke Museums in Düsseldorf wird deutlich teurer als geplant. Dies habe eine Überprüfung des Bauprojekts ergeben, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Gegenüber der letzten Kostenprognose vom Juni 2015 werde die Sanierung weitere 3,3 Millionen Euro verschlingen.

Insgesamt 18,8 Millionen Euro seien nun veranschlagt. Ursprünglich sollte die Sanierung 13 Millionen Euro kosten. Die ursprünglich für April 2015 geplante Wiedereröffnung ist inzwischen um fast zwei Jahre auf März 2017 verschoben.

Im März 2014 war mit der Sanierung begonnen worden. In Spitzenzeiten war der Zoo von jährlich 600.000 Menschen besucht worden, zuletzt waren es noch 365.000.

Der von 1985 bis 1987 im Düsseldorfer Nordpark errichtete Wasser-Zoo mit seinen großen Aquarien hatte Mängel unter anderem an Wasserbecken und am Gebäude. Zudem war erheblicher Schimmelpilzbefall festgestellt worden.

Die zusätzlichen Kosten seien durch Schadstofffunde, einen schlechteren Zustand der Haustechnik und den zusätzlich notwendig gewordenen Austausch von Aquarienscheiben verursacht worden. Die Stadt prüfe nun Regressansprüche gegen ein Fachplanungsbüro. Der Stadtrat hatte bereits im Juni 2015 zusätzliches Geld für die Sanierung bewilligt und soll nun noch einmal nachbessern.

Die Homepage wurde aktualisiert