Anthrazit und orange: Land präsentiert RRX-Design

Letzte Aktualisierung:
Rhein-Ruhr-Expresses
Ein S-Bahn-Zug mit dem neuen Außendesign des geplanten Rhein-Ruhr-Expresses verlässt den Hauptbahnhof in Düsseldorf. Foto: dpa

Düsseldorf/Dortmund. Schnell und schick: Zwischen Köln und Dortmund soll der Rhein-Ruhr-Express (RRX) dereinst im 15- Minuten-Takt fahren - wann, ist allerdings noch unklar. Wie der flinke Nahverkehrszug von außen aussehen soll, steht jedoch schon fest.

Am Montag stellte die nordrhein-westfälische Landesregierung bei einer Sonderfahrt anlässlich einer Bahn-Kongressmesse in Dortmund einen Regionaltriebzug im schmucken Außendesign des RRX vor. Es stammt von der Werbeagentur „Butter.” und hat bereits einen Designpreis erhalten, wie das Verkehrsministerium in Düsseldorf mitteilte.

Grundfarbe ist Anthrazit im Metallic-Look. Darauf sind leuchtend weiße Punkte zu sehen, die die Rhein-Ruhr-Städte symbolisieren sollen. Sie vereinigen sich zum Logo „RRX”. Die Türen sind orange, damit sie leichter zu finden sind. An der Innengestaltung wird noch gearbeitet.

Insgesamt sechs RRX-Linien soll es geben. Als Endpunkte sind die Städte Minden, Münster, Emmerich, Aachen, Koblenz und Köln/Bonn Flughafen vorgesehen. Vor allem zwischen Köln und Dortmund sind umfangreiche Aus- und Umbauten einschließlich Lärmschutzwällen notwendig. Die Deutsche Bahn AG hat mit der Entwurfs- und Genehmigungsplanung begonnen. Ab 2011 soll die Planfeststellung für die einzelnen Bauabschnitte beginnen.

„Wir arbeiten mit Hochdruck daran, dass der RRX so bald wie möglich zum Einsatz kommt”, sagte NRW-Verkehrsminister Lutz Lienenkämper (CDU) laut Mitteilung. Der Ausbau von Strecken und Bahnhöfen wird im Wesentlichen aus Mitteln des Bundes finanziert. Mehr als 1,5 Milliarden Euro sollen investiert werden.

Die beiden Zugeinheiten der Sonderfahrt im RRX-Außendesign werden ab Mitte Dezember auf den Linien RE 3 (Düsseldorf-Oberhausen-Hamm) und RE 13 (Venlo-Mönchengladbach-Hagen-Hamm) zum Einsatz kommen. Züge gleichen Typs sind in NRW bereits auf der Strecke Essen-Siegen im Einsatz.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert