Angeklagte Ärztin Lydia H. wird doch aussagen

Von: wos
Letzte Aktualisierung:
Lydia H.
Im Fall der wegen Mordes an ihrem 50 Jahre älteren Ehemann angeklagten Narkoseärztin Lydia H. (36) ist seit Mittwoch doch eine Einlassung der Beschuldigten zu erwarten. Foto: dpa

Aachen. Im Fall der wegen Mordes an ihrem 50 Jahre älteren Ehemann angeklagten Narkoseärztin Lydia H. (36) ist seit Mittwoch doch eine Einlassung der Beschuldigten zu erwarten.

Das teilte am Mittwoch ihr Anwalt vor dem Aachener Schwurgericht mit. Bislang hatte die Medizinerin eisern geschwiegen.

Am letzten Verhandlungstag stimmte sie jedoch überraschend zunächst einer Untersuchung durch die psychiatrische Gutachterin zu. Das widerrief sie am Mittwoch und ließ ankündigen, dass sie am kommenden Verhandlungstag, 30. April, ab 13.30 Uhr eine schriftliche Einlassung von ihrem Verteidiger verlesen lassen werde.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert