Alles fürs Pfand: Finger steckte in Trinkdose

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Das Pfandsystem hat bei einem 32-Jährigen erhebliche körperliche Qualen verursacht.

Die Bundespolizei fand den Mann am Dienstagmorgen wimmernd vor Schmerz in der Passage des Düsseldorfer Hauptbahnhofs. Der stark angeschwollene Zeigefinger des Mannes steckte in einer Trinkdose fest, wie die Polizei mitteilte.

Auf der Polizeiwache konnten die Helfer den Finger befreien, indem sie die Dose mit einem Seitenschneider entfernten. Den Beamten erklärte der verletzte Mann, er habe das Pfand haben wollen. Ein Freund habe ihm geraten, die Dose beulenfrei abzugeben. Pfandautomaten spucken verbeulte Dosen wieder aus, wenn der Code nicht lesbar ist.

Die Homepage wurde aktualisiert