AZ App

AKV-Ritter Lindner verzichtet auf Büßerhemd

Von: Wilfried Goebels
Letzte Aktualisierung:
lindner akv
Kein Büßerhemd, kein blau-gelber Strampelanzug: FDP-Chef Christian Lindner will sich als neuer AKV-Ritter nicht zum Affen machen.

Düsseldorf/Aachen. Kein Büßerhemd, kein blau-gelber Strampelanzug wie Guido Westerwelle – wenn FDP-Chef Christian Lindner Mitte Februar zum neuen Ritter wider den tierischen Ernst gekürt wird, will er an dem Spiel „Politiker machen sich zum Affen“ nicht teilnehmen.

„Die Bilder verfolgen Westerwelle seit zehn Jahren“ graust es Lindner.

Längst arbeitet der 64.Ordensritter an seiner bundesweit im TV übertragenen Rede im Narrenkäfig. „Ich singe auch nicht: Ich heiße Christian und nicht Patrick Lindner.“ Der im rheinischen Wermelskirchen geborene Liberale überlegt dagegen, ob er als Stimmenimitator den großen Alten der FDP, Hans-Dietrich Genscher, in Aachen zu Wort kommen lässt. Den rauchigen Ton des früheren Außenministers hat Lindner drauf.

Am 15.Febuar ist es für den letzten Hoffnungsträger der Liberalen so weit. „Ich komme nicht im Büßerhemd, das trage ich jeden Tag drunter“, schmunzelt Lindner. Der biedere graue Anzug bleibt im Schrank, die rote Krawatte auch. Ein Kostüm hält Lindner aber auch für unpassend. Man darf gespannt sein, was der junge Liberale mit den neuen Haaren tragen wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert