Acht Kilogramm Marihuana zwischen Babywindeln versteckt

Von: dapd-nrw
Letzte Aktualisierung:

Köln/Bonn. Zöllner haben am Flughafen Köln/Bonn zwischen Einwegwindeln acht Kilogramm Marihuana entdeckt.

Wie das Hauptzollamt Köln am Montag mitteile, wurde die ungewöhnliche Fracht am Sonntag bei der Kontrolle eines Postpaketes entdeckt. Die Sendung stammte aus dem Kongo und sollte nach China ausgeliefert werden.

Die Drogen haben einen Straßenverkaufswert von rund 30.000 Euro. Das Rauschgift wurde beschlagnahmt und soll demnächst vernichtet werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert