Acht Jahre für den jungen Brandstifter

Von: Wolfgang Schumacher
Letzte Aktualisierung:

Aachen/Düren. Eine „spontane Tat” sei es gewesen, befand das Aachener Schwurgericht am Donnerstag im Fall des jungen Mannes (23) aus Nörvenich.

Der wegen gefährlicher Brandstiftung einschlägig vorbestrafte junge Mann müsse sich aber dringend überlegen, mahnte ihn der Kammervorsitzende Richter Gerd Nohl, wie er die Haftzeit zur Problemaufarbeitung nutzen wolle. Sonst drohe Rückfallgefahr.

Das heiße unter Umständen, für immer hinter Gittern zu verschwinden: „Sie stehen jetzt an einem Punkt, da werden die Weichen gestellt!” Timo K. hat mit dem Schuldspruch - acht Jahre für besonders schwere Brandstiftung - Glück gehabt.

Der Richter nutzte die letzte Gelegenheit, dem noch jugendlich wirkenden Angeklagten vor Augen zu führen, wie knapp das in dem Haus wohnende Rentnerpaar dem Tode entronnen und wie knapp der 23-Jährige an einem Doppelmord vorbei rutschte.

„Er hat zwar ein Geständnis abgelegt, ohne das es schwer geworden wäre, die Tat nachzuweisen”, erklärte der Richter die Rechtslage. Das sei ihm mildernd anzurechnen.

Doch wie „niederträchtig und gemein” er auf der anderen Seite im Oktober 2007 nachts gegen ein Uhr einen Brand legte, das müsse er sich vergegenwärtigen.

Dabei hatte der 79-jährige Hausbesitzer dem Jungen öffentlich im Prozess mit großer Geste verziehen und ihn kopfschüttelnd gefragt: „Warum zerstörst Du Dein junges Leben?”

Zur Tat: K. wollte auf dem Nachhauseweg noch einen Bekannten besuchen. Der war nicht da oder machte nicht auf. Da schob K. eine Gelbe Tonne mit Kunststoffabfall an die holzverkleidete Häuserrückwand, steckte sie an, warum weiß niemand.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert