Aachen/Den Haag - Abholzung nahe Awacs-Basis nicht rechtens

Abholzung nahe Awacs-Basis nicht rechtens

Von: vm
Letzte Aktualisierung:

Aachen/Den Haag. Der Staatsrat der Niederlande ist zu dem Urteil gekommen, dass die Effekte der Kappung von Bäumen an der Awacs-Basis in Geilenkirchen-Teveren im Vorfeld nicht ausreichend geprüft wurden.

Dem Umweltministerium wirft das Verfassungsorgan vor, „die Aspekte Lärmbelästigung, Luft- und Grundwasserqualität sowie Naturschätze des umliegenden Gebietes nicht mit der nötigen Sorgfalt” berücksichtigt zu haben. Das niederländische Umweltministerium hatte 2005 veranlasst, in Schinveld und Onderbanken, nahe der deutsch-niederländischen Grenze, auf einer Fläche von sechs Hektar sämtliche Bäume bis auf eine Höhe von einem Meter zu kappen.

Auf weiteren 14 Hektar Wald sollte nur eine Auswahl von Bäumen abgesägt werden. Anfang 2006 wurde das umgesetzt, um - wie es hieß - den Awacs-Piloten im Landeanflug auf die Basis eine bessere Sicht zu verschaffen. Gegen die Abholzung hatten Umweltschützer und Anwohner protestiert. Unter anderem hatten sie Baumhütten gebaut und das Gelände so besetzt. Schließlich zogen sie bis vor den Staatsrat.

Der hat nun ferner beschlossen, dass geprüft werden muss, ob die Kläger Anspruch auf Schadensersatz haben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert