A61: Vollsperrung zwischen Kreuz Jackerath und Bergheim

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Symbol Autobahn Baustelle Bauarbeiten Schild Baustellenschild Foto Julian Stratenschulte/dpa
Die Baustelle auf der A61 zwischen Kreuz Jackerath und Bergheim wird bis zum Sommer 2018 andauern.

Titz. Am kommenden Wochenende wird die Autobahn 61 zwischen dem Kreuz Jackerath und der Anschlussstelle Bergheim in beiden Richtungen voll gesperrt.

Die Vollsperrung soll nach Angaben des Landesbaubetriebes Straßen.NRW von Freitagabend, 22. April, 21 Uhr, bis Sonntagabend, 24. April, andauern. In dem neuen Autobahnkreuz werden die restlichen vierzig Meter langen Brückenträger eingebaut.

Weil die Bauarbeiten während der Vollsperrung am vergangenen Wochenende schneller verliefen als erwartet,  ist Straßen.NRW optimstisch, die Sperrung schon im Laufe der Nacht zum Sonntag wieder aufheben zu können.

An der Anschlussstelle Bedburg ist es während der Vollsperrung trotzdem möglich, in Richtung Koblenz auf die A61 aufzufahren. Die Umleitung von Bergheim kommend ist als Umleitung U57 ausgeschildert. Sie verläuft ab Bergheim über die Bundesstraße 55 und ab der Anschlussstelle Jülich-Ost über die A44. Die von Mönchengladbach aus kommende Umleitung verläuft ab der ausgeschilderten U46 über die A44 bis zur Anschlussstelle Jülich-Ost und weiter über die B55 bis zur Anschlussstelle Bergheim.

Am Montag, 25. April, wird dann die erste Bauphase für den Anschluss der alten A44 an die neue A44n beginnen. Um den Übergang von alt auf neu zwischen der Anschlussstelle Titz und der Landesstraße 277 herzustellen, wird die Bauphase in mehrere Abschnitte gegliedert.

In der Hauptverkehszeit sollen trotzdem zwei Fahrspuren während der Bauzeit in jede Richtung zur Verfügung stehen. Außerhalb der Verkehrsspitzen wird ein Fahrstreifen gesperrt, um den schweren Baufahrzeugen das Einfädeln in den Verkehr zu ermöglichen. Bis zum Sommer 2018 soll die Neubaustrecke fertig sein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert